Silverlit-Shop - Modellbau mit neuen Materialien - Depron
aeronaut1.jpgguentherlogo.gifhq-kites-logo.jpgairhogs.jpgRobbe Modellsport.jpg Neu: Modellbogen Karton
 www.silverlit-shop.ch

R/C Flugzeuge - Spickflieger - Wurfsegler - Drachen - Windspiele - Lernmittel - Kinderbücher - Spielwaren            Suche:
Sie befinden sich in:
Aeronaut Informationen

Aeronaut Informationen

Informationen

 

Hinter dem etwas nüchternen Begriff "Informationen" verbergen sich jede Menge Details und wichtige Hinweise zu unseren Produkten.

 

Hier erfahren Sie beispielsweise, welches Modell für welche Altersgruppe geeignet ist oder wie ein Bauplan aus unserer Produktion aussieht.

 

Natürlich möchten wir Ihnen auch nicht vorenthalten, dass Sie mit einem Modell von aero-naut nicht nur das Fluggerät erwerben, sondern jede Menge nützliche Tipps rund um das Thema Fliegen.

 

 

 

Was tun, wenn mein Flugmodell nicht so fliegt, wie es soll? - Na, dann schauen wir doch einfach in die Einfluganleitung, die jedem Modell beiliegt.

 

Viel Spass auf den folgenden Seiten ...


Altersempfehlungen

 

Unsere Wurfgleiter werden in erster Linie für Kinder und Jugendliche entwickelt, die noch nie etwas oder nur wenig mit Modellbau und Modellflug zu tun hatten. Daher kommen auch die sehr gut verständlichen Bauanleitungen und Einflughilfen, die den Neueinsteiger in den Modellsport unterstützen sollen. 

 

Auch in Schulen (im Werkunterricht oder in Arbeitsgemeinschaften) sind aero-naut Wurfgleiter ein beliebter und gern genutzter Unterrichtsstoff. Hier werden nicht nur handwerkliche Fähigkeiten ausgeprägt, sondern auch fächerübergreifende Inhalte vermittelt - und das mit viel Spass und Freude am Unterricht!

 

Wir empfehlen unsere Modelle grundsätzlich ab einem Alter von 10 Jahren, wenn das Modell ohne weitere Hilfe gebaut werden soll. Unter Mithilfe eines Erwachsenen, können wir allerdings folgenden Empfehlungen geben: 

 

Bei diesen Empfehlungen gehen wir davon aus, dass der künftige Modellbauer noch keine oder sehr wenig Erfahrung im Umgang mit den Materialien Balsaholz und Klebstoff hat. Natürlich können auch schon größere Modelle gebaut werden, wenn man sich sicher beim Bauen fühlt. Auf jeden Fall sollte man erst mal mit was kleinem anfangen, denn wie heißt es so schön: "Übermut tut selten gut...". 

 

In diesem Sinne: "Holm- und Rippenbruch"


Alter des Piloten Modell 1 Modell 2 Modell 3 Modell 4 Modell 5 Modell 6 
6-7 Jahre Aero-Spatz Bird Dixi 2 Pit Quax Sniffy 
8-9 Jahre Bingo Boy 2 Quicker Twist   
ab 9 Jahre Aero-Falke 2 Boogie Bora Cumulus Kolibri Pino 
mit Erfahrung Star      



Der Baukasten

 

"Was ist denn da alles dabei?" - So oder so ähnlich klingen die meisten Fragen, wenn man kurz davor ist, sich für einen aero-naut Flieger zu entscheiden.

 

Die Antwort ist recht kurz: Alles was man braucht...!

Zum Bau werden keine extra Materialien oder gar eine Werkstatt benötigt. Alle Bausätze beinhalten im wesentlichen:

 

dot.gifVorgestanzte Holzteile
dot.gifBauplan (in 5 Sprachen) 
dot.gifEinfluganleitung (in 5 Sprachen) 
dot.gifFarbdekor 
dot.gifSchleifpapier 
dot.gifTrimmblei 
dot.gifTube Hartklebstoff * 
dot.gifZubehörteile (modellspezifisch) ** 
  

 

 

 

* Die Tube mit Hartklebstoff ist in folgenden Bausätzen nicht enthalten:

   Aero-Spatz, Bird, Dixi 2, Pit, Quax, Sniffy


Der Bauplan

 

Jedes Modell aus der aero-naut Wurfgleiter-Produktion hat seinen eigenen spezifischen Bauplan. Jeder einzelne Bauabschnitt ist mit bunten Bildern dargestellt und kann so sehr einfach nachvollzogen werden. Kurze, aber präzise Texte geben eine genaue Anleitung zum jeweiligen Bauabschnitt. Die Pläne wurde so verfasst, das auch Kinder ohne Modellbauerfahrung sich damit problemlos zurechtfinden und somit viel Spaß beim Bauen haben.

Das unten abgebildete Bauplanmuster des Modells "Twist" gibt Ihnen einen kleinen Einblick, wie unsere Anleitungen aussehen. Alle größeren Modelle werden, wie durch dieses Muster beschrieben, zusammengebaut. Nur die etwas kleineren Modelle, wie z.B. der "Aero-Spatz" (links), haben einfachere Bauanleitungen, bedingt durch weniger Bauteile.

 

Interessant ist auch immer, wie die Teile aussehen, die im Baukasten vorhanden sind und was das Modell für ein "Innenleben" hat. Deshalb sind auf jeder Packung immer die Explosionszeichnungen des jeweiligen Modells aufgedruckt.

 

 

Der Aufbau der Tragfläche ist ebenfalls immer ein interessanter Punkt, vor allem bei dem Modell "Star". Hier muss eine richtige Rippenfläche aufgebaut werden. Die Explosionszeichnung können Sie hier schon mal vorab sehen.

 

 

 

Übrigens: Alle Baupläne und -anleitungen sind in fünf Sprachen verfasst und liegen jedem Modell bei:

 



twistpl_01.jpg

Einfliegen

 

Was tun, wenn mein Modell zwar fertig gebaut und schön bemalt ist, aber überhaupt nicht fliegt? Mal geht es steil rauf und sackt dann sofort ab oder es fliegt sofort auf den Boden.

 

Ganz einfach! Jedem Modell liegt eine Einfluganleitung bei. Dort sind physikalische Zusammenhänge sehr bildlich erklärt, so dass es auch Kinder ohne Modellbauerfahrung oder physikalische Grundkenntnisse leicht verstehen können.

RTEmagicC_einflug2_02_jpg.jpg

 

Eine ausführliche "Problem-Frage-Lösungs-Tabelle" schafft schnell Abhilfe, wenn der Flieger nicht das macht, was er soll.

 

Außerdem gibt diese Einfluganleitung, die natürlich auch in fünf Sprachen verfasst ist, Tipps zum Start und zum Flugplatz. Dieser sollte natürlich immer gut ausgewählt werden, damit man sich und andere nicht in Gefahr begibt (z.B. niemals in der Nähe von Straßen oder Stromleitungen fliegen). 

 


 Das Farbdekor

 

Natürlich kann man sein neues Modell auch selbst bemalen, aber das kostet doch "unendlich" viel Zeit und keiner der kleinen Piloten hat doch diese, wenn es endlich soweit ist, dass man die ersten Flugversuche starten kann.Trotzdem ist ein buntes Modell doch viel schöner als eines ohne Bemalung.

 

Darum haben wir auf jeden Bauplan ein buntes Farbdekor gedruckt, das man nur noch ausschneiden und passgenau auf das Modell aufkleben muss - eine Aktion von ein paar Minuten. Die einzelnen Dekors sind so gezeichnet, dass die jeweilige Bemalung genau auf Rumpf und Flügel passt und so wie gemalt aussieht. Damit wird jeder Pilot zum großen Star, wenn man damit auf dem Flugplatz seine Runden dreht.  


Der Hochstart

 

Der Hochstart erfolgt mit einer dünnen Perlonschnur 0,4 mm, Länge ca. 20 m, genau gegen den Wind. An der Schnur wird der Hochstartring befestigt, der dann in den Hochstarthaken am Rumpf eingehängt wird. Die Rumpfspitze wird in einem Winkel von 30° nach oben gehalten. Der Starthelfer zieht nun das das Modell mit der Perlonschnur wie einen Drachen nach oben. Mit dem Modell leicht zwischen den Fingern gehalten muss man soweit mitlaufen, bis die notwendige Fluggeschwindigkeit erreicht ist. 

Bei Kursabweichungen muss der Seilzug verringert werden, um dem Modell die Möglichkeit zu geben sich wieder in die richtige Richtung einzustellen. Geht das Modell steil zu Boden, so muss durch Nachlassen der Schnur sofort ausgeklinkt werden. 

 

Sollte das Modell beim Hochstart nach links oder rechts ausbrechen, muss der Hochstarthaken 5mm weiter nach vorne versetzt werden. Bekommt das Modell bei Hochstart zu wenig Höhe, wird der Hochstarthaken weiter nach hinten gesetzt. 

 

Die vom jeweiligen Staat vorgeschriebenen Richtlinien für den Hochstart für Freiflugmodelle, z.B. die Länge der Hochstartschnur, müssen eingehalten werden. Bitte besonders darauf achten, dass kein Flughafen, Straßen, Häuser, Autos, Leitungen sowie Menschen und Tiere in der Nähe sind, die Schaden vom Flugmodell nehmen könnten. 


Der Vorfertigungsgrad

 

Was ist schon fertig am Modell, wenn ich es aus der Packung nehme? Gar nichts! Alles muss selber gebaut werden. Aber das hört sich nun schlimmer an, als es ist. 

 

Jedes Teil, das dem Baukasten beiliegt, ist schon so vorbereitet, dass es genau so verbaut werden kann, wie es auf dem Bauplan eingezeichnet ist. Die meisten Bauteile sind aus Balsaholz und liegen in Form von Brettchen in der Packung. Diese Brettchen wurden aber schon vorgestanzt, d.h. die einzelnen Bauteile (z.B. Rippen) sind schon so zugeschnitten, dass man sie nur aus dem Brettchen ausbrechen muss - fertig. Kein Sägen oder Bohren, einfach nur ausbrechen. Auch die Kieferleisten, die bei einigen Modellen enthalten sind, haben schon die richtige Länge, damit man sie direkt einbauen kann. 

 

Ein Flugmodell zu bauen ist kein Hexenwerk, schon gar nicht mit einem Wurfgleiter aus der "aero-naut" Produktion, denn diese Modelle gehören zu den beliebtesten Bausätzen im Bereich der Jugendförderung in Vereinen oder in Schulen. 

Warenkorbübersicht
Im Warenkorb befinden sich keine Produkte.
Infobox 2
aeronaut1.jpg
 Wurgleiter  Balsaholz
pit_2.jpg
 twist_02.jpg

 Spickflieger
ber0020.jpg

  Mini-Flieger Balsa
3623.jpg
 Frisbee - Wurfscheiben
72161530.jpg
 Holz- + Kunstoffwürfel
61940024.jpg

 Spielsteine
61970925.jpg
 Würfelbecher
61550523.jpg
 Würfelteller
61250096.jpg
 
Zurück      Nach Oben